That’s great …….

Workshop Christmas Gospel

Bei strahlendem Sonnenschein und einem wunderschönen Herbstwochenende fand in den Räumen der Landesmusikakademie in Heek der Erste der beiden letzten Workshops des ChorVerbandes NRW in diesem Jahr zum Thema „Christmas Gospel & Spritual“ statt.

Aus dem Sauerland, Siegerland, dem bergischen Land, aus Westfalen, aus dem Lipperland, dem heiligen Köln 😉 oder der rheinischen Tiefebene, von überall kamen die Workshop Teilnehmer nach Heek gereist, um an diesem Wochenende Gospels und Spirituals aus erster Hand und mit großen Emotionen kennenzulernen. Black Gospel ist aus der Musikrichtung Negro Spiritual entstanden. Die Verantwortlichen des ChorVerband NRW, die ständig bemüht sind ihren Mitgliedern repräsentative Dozenten präsentieren zu können, hatte hierzu nach langem Suchen für diesen Workshop zwei absolute Insider gewinnen und verpflichten können:


Ingrid Arthur & Hermannjosef Roosen
Musik trägt weiter als Worte, sie ist das einzige, dem die Leute zuhören! Wenn Musik Nahrung für die Seele ist, dann ist Ingrid Arthur ein 7-Gänge Menu! Mit einem echten, mächtigen, traditionellen Gospelhintergrund, beträufelt mit der Seele von Aretha, Mavis, Mahalia!, trat die aus Gainesville, Georgia stammende Sängerin auf die Weltbühne und floß geradezu über von New York über London bis Berlin. Sie hat die Bühne geschmückt und die Herzen von vielen Menschen berührt! Ihre Referenzen beinhalten unter anderem: Background Sängerin mit der zweifachen (1996 und 1997) Grammy Award Gewinnerin Cissy Houston (Mutter von Whitney Houston) „Face to Face“ und „He Leadeth Me“ und 1995 dem Grammy-Siegerlied des Jahres „From A Distance“ für Bette Midler. Sobald sich Türen öffnen, nimmt Ingrid jede Gelegenheit wahr, wenn dies bedeutet, musikalisch zu wachsen! Sie hat die Bühne geteilt mit großen Pionieren wie Tramaine Hawkins, Shirley Caesar und Dorothy Norwood als sie Melba’s Open Mic at Sylvia’s präsentierte. Außerdem bekam sie in Harlem das Angebot für eine Tournee und innerhalb weniger Wochen war Ingrid unterwegs nach Deutschland um mehr von dem zu entdecken, wonach Ihr Geist und Ihre Seele strebten …. SINGEN!!!! Ihre Europäische Invasion begann mit der “Golden Gospel Group” Ingrid sang “Little Shop Of Horrors” auf Deutsch am Metropol-Theater in Wien, wobei sie Ihre Liebe für Musik und Theater kombinieren konnte. – Die Deutsche “Dinglish“ Comedy Sensation Gayle Tufts “Miss America“ Tour mit dem Polydor-Aufnahmekünstler James Last und seinem Bigband Orchester. Und weiter geht’s vom “ sicheren“ Orchester auf die Bühne mit einem der heißesten Europäischen Duos “The Weather Girls”, weltweit bekannt durch die Hit-Single “It’s Raining Men“. “The Weather Girls“ haben kürzlich ihr neues Album mit dem Titel “Totally Wild“ veröffentlicht. Ingrid wird außerdem demnächst allein auf der Bühne stehen mit ihrer selbstgeschriebenen “One Woman Show“. Wie Sie sehen, wurde ihr Talent zur “Hausmannskost“ mit ein paar aufregenden Gewürzen erweitert …. Ingrid ist jemand, den man gerne einmal sieht, um sie dann gleich noch ein zweites Mal zu erleben!


Boysie White & Hermannjosef Roosen
Boysie White ist ein vielseitiger Entertainer aus New York, der in Köln lebt. Er ist ein begabter Sänger, der bereits in vielen Musicals mitgewirkt hat, so auch in dem Broadway Musical „Mama I want to sing“. Er gehörte zur Besetzung des Musicals HAIR, mit dem er durch ganz Europa tourte und sang ausserdem bei „The best of Broadway“, „The Harlem Gospel Singers“ und „The Golden Gospel Singers“. In Harlem´s weltberühmtem Apollo Theater gewann Boysie in frühen Jahren bereits sechsmal den Amateur-Wettbewerb. Er nahm bei dem Label Smokin‘ Tuff City Records eine Single mit dem Titel „Baby be mine“ auf und hat bereits in vielen Hallen Amerikas wie der Newark´s Symphony Hall, New York´s Carnagie Hall, The Cotton Club, Roseland, Playboy Club, Copacabana, N.Y. California Club und Latan Quarters gesungen. Schliesslich gewann er auch in Natalie Coles` „Big Break Show“. Er ist Mitglied in vielen Gospelchören wie New Yorks Reach Ensemble, Bronx Mass Choir, New York State Mass Choir, Yonkers + Mt. Vernon Community, Livin Gospel Choir (Troisdorf, Germany). Er ist Mitglied des „Gospel Music Workshop of America“ und leitet Gospel-Workshops in ganz Europa, unter anderem „Die Werkstatt“ (in Düsseldorf) und für Technic Music Co. Boysie ist Leiter von „Joyful Noise“, einem zeitgenössischen Gospelchor aus Köln. Boysie White tritt auf und ist zu buchen im Rahmen von Galas oder Konzerten für Soul, Gospel oder Jazz. Dabei wird er auch unterstützt durch eine aussergewöhnliche Galaband mit vier Musikern und drei Sängern. Auch private Parties und Hochzeiten werden von ihm gestaltet. In Deutschland hat Boysie auch bereits vielseitige Shows gegeben: Sänger bei „Backstreet Boys unplugged“(RTL), Kö Festival (Düsseldorf), Köln/Düsseldorfer Rheinschifffahrts AG, „Stevie Wonder“-Imitator bei Phantasia Land, Brühl und Backgrondsänger bei „The Weather Girls“. Boysie arbeitet auch als Studiosänger, Texter und Chorarrangeur oder tritt auch im Bereich von Hip-Hop- oder Disco-events sowie in Piano-Cafés auf. Gerne tritt er auch für Benefizveranstaltung zur Unterstützung von Krankenhäusern oder Kinderhilfsorganisationen auf.


The Workshop Gospel Choir

Nach einem „Warm up“ ging es als erstes an die Erarbeitung eines Welthits, der mit dem Namen Edwin Hawkin verbunden ist: „O happy day“. Schnell legten die Teilnehmer „deutsche Interpretationsformen“ ab und ließen sich bei solchen Vorbildern auf ein wirklich emotionales Interpretations-Feeling ein. Sehr schnell war etwas im Raum, dass man nicht erklären konnte, es aber trotzdem spürte: Musik kam aus der tiefsten Seele! Innerhalb kürzester Zeit hatte man das Gefühl, es ist ein Gospelensemble, das schon Jahre zusammen musiziert, obwohl sich die Teilnehmer erst vor kürzester Zeit erstmals getroffen hatten. Die Zeit verging wie im Flug. „Go tell it on the mountain“, „Amen“, „Christmas Kumba yah“ vermittelten den Eindruck, morgen ist Weihnachten, hätte man nicht aus dem Fenster gesehen und festgestellt, dass es erst der 1. Oktober ist.
Abends im Burgkeller gab es dann einen Mix aus allen möglichen und unmöglichen Titeln. Das Herz war eben voll von schöner Musik, die uns alle verbunden hat.
Mit der Wiederholung aller erarbeiteten Titel endete dann leider dieser Workshop am Sonntagmittag nach dem Mittagessen. Es wurden Adressen und Telefonnummern ausgetauscht, es wurde sich umarmt und es flossen auch einige Tränen.

Es hat mir große Freude bereitet, diesen Workshop mit solch tollen Kollegen leiten zu dürfen. Dafür von meiner Seite ein herzliches Danke an alle, Teilnehmer und Dozenten! Ob dem Wunsch der anwesenden Teilnehmer auf eine baldige Wiederholung mit diesen Dozenten entsprochen werden kann, entscheiden die Verantwortlichen des ChorVerbandes NRW. Mich würde es sehr freuen.

Einen „Wermutstropfen“ gab es allerdings: Unter den Teilnehmern befand sich nur eine Chorleiterin, nämlich Wilma Harth. Meinen fern gebliebenen Kollegen darf ich an dieser Stelle sagen: „Schade das ihr nicht dabei gewesen seid, denn ihr hättet vieles lernen können! Ich für meinen Teil habe von Ingrid und Boysie vieles für meine eigene Arbeit mitnehmen können!“

Bildergalerie folgt!

12 Comments:

  1. Hallo Herr Roosen,

    Danke im Namen der Mädels von der Music-Factory Brilon für einen wieder einmal tollen Workshop. Hier hat sich wieder einmal bestätigt das so wie Sie, Boysie White und Ingrid Arthur diese Workshops gestalten, tolle Leistungen in kurzer Zeit erzielt werden. Das Strahlen in den Augen der Teilnehmer zum Ende bestätigte dieses heute wieder eindrucksvoll. Unsere Mädels waren begeistert und werden sicher wenn sich die Möglichkeit ergibt, wiederkommen.

    Nochmals Danke.
    Klaus Bartmann

  2. It was for me a PLEASURE to spend time with people who just love getting togther and sing. It is a good thing when we ALL can learn. I have to say I was not sure about doing it…because I did not feel like I was as prepared as I could have been…but IT WORKED TOGETHER FOR THE GOOD OF THEM…….Hermann THANK YOU!! I LEARNED as well….tho my deutsch is not so good..you really made it all worth while listenning …I understood a great deal! and the music..I have not laid eyes on notes in a long time and i enjoyed every bit of it!! I am ENCOURAGED, INSPIRED, LIFTED to CONTINUE to do better!! SO again…to You ad the participants of Landesmusikakademie who made it all the worth while for me…THANK YOU ALL!!!!! I really hope to see you all next year!!!

  3. Es war einfach schön. Das Singen im Workshop und im Burgkeller, das Wetter, das Ambiente und die nette Gesellschaft. Ich glaube, wir haben daneben von den Dozenten noch eine ganze Menge gelernt. „Aaa-men“

    Danke und liebe Grüße

    Brigitte Euler
    Polizeifrauenchor

  4. Es war wirklich der Hammer der Workshop mit Ingrid, Boysie und Hermannjosef! Danke nochmal an alle Beteiligten, wir konnten viele Anregungen für den eigenen Chor mitnehmen. Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei. Hoffentlich gibt es einen solchen Workshop bald wieder.

    Viele Grüße und nochmals danke
    Gabriele

  5. Mir hat der Workshop sehr gut gefallen.Mit anderen zusammen zu singen war toll. Von den Dozenten zu lernen, neue Lieder zu singen und in kürzester Zeit zu einem “ neuen “ Chor zu werden, war schon toll. Alles stimmte, Wetter, Unterkunft, feiern im Burgkeller………
    Hoffentlich findet er im nächsten Jahr wieder statt.

    Eli Frank
    Polizeifrauenchor
    Köln

  6. Es war einfach PHÄ-NO-ME-NAL! ( Mein allerhöchster Ausdruck
    von Begeisterung! )
    Ich war so froh, dabei sein zu können.

    Danke an ALLE!!!

    Liebe Grüße
    Edith Kaufmann

  7. Auch von mir ein großes Danke! Ich bin kurzfristig für eine Kollegin gekommen und bin darüber froh. Großartige Dozenten und tolle Leute! Habe vieles gelernt. Danke nochmals an alle und an der Chorverband NRW für dieses Wochenende.

    Liebe Grüße
    Gerta

  8. Wenn mir schon mal die Worte wegbleiben, dann weiß derjenige oder wissen diejenigen die mich kennen, was das bedeutet.
    Ich war und bin noch von diesem Wochenende mit gefühltem Sommerwetter, netten Leuten, schöner Umgebung und ‚Keller‘ überwältigt, overwhelmed, beeindruckt.
    Diese Dozenten! Großartig, great! Danke, thank you, I felt and feel it from the bottom of my heart (and soul). Und ich bin dankbar, dass es mir noch möglich ist, immer wieder und weiter zu lernen. Wie Ingrid Arthur, diese überragende Stimme, ebenfalls sagt ‚I am encouraged, lifted, inspired to continue‘.
    Und Boysie White! Dieses Rhytmusgefühl, steps machen, dazu klatschen und auch noch singen – so geht’s. Und Hermannjosef: Danke, dass dieses Zusammentreffen möglich gemacht wurde, einer Wiederholung steht von meiner Seite nichts im Wege. DANKE, thank you all. Aa-men.

    Liebe Grüße
    Heidi Omar.

  9. Das war ein super Wochenende.
    Bin froh, dass ich den Hochrufen meiner Sangesschwestern im vergangenen Jahr gefolgt bin, und mich sofort für diesen Workshop angemeldet habe.
    Die Dozenten waren wirklich klasse; Allein aus dieser bunten Mischung an Charaktere, in so kurzer Zeit einen gut aufeinander abgestimmten Chor zu schaffen!
    Es hat sehr viel Spass gemacht; Im Workshop sowie im Burgkeller; nicht zu vergessen, die immer wieder gute Küche der LMAK.
    Hoffentlich wird solch ein Workshop in 2012 wieder angeboten!
    „Aaa-men“

    Viele Grüße und Danke
    Andreas

  10. Noch immer hallen die wunderbaren Klänge des vergangenen Wochenendes in mir nach, das leider viel zu schnell vorüber war….
    „Adiemus“ begleitet mich seitdem als Ohrwurm durch die Woche… 🙂
    Es hat mir sehr viel Freude gemacht an diesem Workshop teilzunehmen. Nochmals ein herzliches Dankeschön den drei Dozenten Hermann-Josef Roosen, Ingrid Arthur und Boysie White.

    Viele Grüße
    Elisabeth Oetterer
    Glory Gospels Borken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.