Der „Hilfe, ich kann nicht singen Chor“

Die vokale Holding Cantare-Repelen lädt am 13. April 2013 ab 10:00 Uhr ein zu einem in Moers einmaligen Projekt, dem

„Hilfe-ich-kann-nicht-singen-Chor“

Alle Moerser, denen bisher der Mut fehlte, in einem Chor zu singen, singen wollten, aber bisher nicht zu singen wagten, sind eingeladen im „Hilfe-ich-kann-nicht-singen-Chor“ mitzumachen.

Sie können nicht singen? Sie singen nie – außer vielleicht heimlich allein, unter der Dusche oder in der Badewanne? Eigentlich wollten Sie schon immer im Chor singen, trauen sich aber nicht?

Wir singen ohne Text und ohne Noten. Es geht nicht um Lieder, die man können oder nicht können kann. Das Ziel ist, dass man spürt, wie schön das Singen ist, wie das vibriert im Körper. Jeder kann seinen Klangkörper zum Schwingen bringen – den eigenen Körper nämlich.

WANN KOMMST DU
Überall singen Menschen – aus vollem Herzen. Nicht nur im Chor, in der Schule oder Kirche, in der Band oder dem Gesangsverein. Sie singen für sich, im Alltag, zu Hause, in der Familie oder oftmals ganz allein. Der Filmemacher Thomas Grube (RHYTHM IS IT!, TRIP TO ASIA) hat sie gefunden und versucht sich an einem spannenden, musikalischen und filmischen Experiment; inspiriert durch dutzende leidenschaftliche Sängerinnen und Sänger – Profis wie Laien – und ihr Lieblingslied. Das Ergebnis ist eine überraschende Momentaufnahme, die alle vermeintlichen Grenzen, Genres und Stile überwindet – und die verbindende Kraft des Singens unmittelbar und erstaunlich erlebbar macht.
Regie/Schnitt: Kamera: Musik/Bearbeitung: Thomas Grube Nicolas Hudak Bela Brauckmann/Gunter Papperitz
Eine Produktion von BOOMTOWN MEDIA, Berlin boomtownmedia.de

Ich-kann-nicht-Singen gilt nicht als Ausrede, sondern als Anregung zum Mitmachen. Mach mit und melde dich unter Management@cantare-repelen.de oder bei Marliese Brinkmann Tel.: +49 2841 780736