Hermannjosef ROOSEN, ICV/VDB/ICA/CED

Dirigent - Dozent - Komponist - Chorleiter

Ein „WE“ voller Musik und Erlebnissen

Tagungsstätte Haus Marienhof

Ein Wochenende voller Sonnenschein! Ein Wochenende in einem Tagungshaus, dass dem Niveau eines sehr guten Mittelklassehotels entspricht. Ein Wochenende mit schönen musikalischen und gesellschaftlichen Highlights. „Nun kann „Rock trifft Röcke“ kommen, wir sind bestens darauf vorbereitet!“ war die einhellige Meinung aller Ensemblemitglieder, als sie erschöpft, aber zufrieden den Heimweg antraten.


Susanne KEMPER


„Sorgt Euch nicht. Ich bin bei Euch, alle Tage!“
Das war die scherzhafte Eröffnung von Susanne Kemper, der 1. Vorsitzenden des PolizeiFrauenChores Köln zu Beginn dieses Probenwochenendes. Alle Vorstandmitglieder sorgen wirklich fürsorglich und umsichtig für ihr Ensemble. Das Wichtigste ist, dass jedes Mitglied die bestmöglichen Voraussetzungen vorfindet, zu welchem Anlass auch immer. So auch an diesem Wochenende im Haus Marienhof, einem Tagungshaus des Erzbistums Köln. Es wurde viel gelacht, aber auch sehr intensiv und effektiv musikalisch gearbeitet. Sie werden das Ergebnis am 15. Oktober 2011 hören! Lassen Sie sich überraschen!


Wie blöd muss man sein?

Zwei Autoknacker hatten es am Freitagabend auf abgestellte Fahrzeuge auf dem Parkplatz des Marienhofs abgesehen. Eine Beamtin, die noch Dienst zu versehen hatte, kam dadurch später zu unseren Proben. Ganz schnell und souverän bemerkte sie das Vorhaben der Beiden und stellte sie. Die gerufenen örtlichen Kollegen erledigten dann den Rest. Heike, Respekt!! Wie blöd oder wie dreist muss man sein, dass man Autos knacken will, wenn der „PolizeiFrauenchor Köln“ unweit von einem Parkplatz probt und dort viele Beamte vor Ort sind.


Henriette Freifrau von Hamböcker-Boddenberg (Eli Frank)

Sonntagmorgen bekamen wir unerwarteten Besuch aus der Führungsetage des Erzbistums Köln. In ihrer Doppelfunktion als Frauenbeauftrage der „Rheinischen Liedertafel für Elitechöre e.V.“ gab Frau Henriette Freifrau von Hamböcker-Boddenberg ihrer Freude Ausdruck, unser Ensemble im Haus Marienhof begrüßen zu dürfen. Nach einer kurzen Schilderung ihrer Beobachtungen stellte sie fest, dass die singende Frau etwas ganz besonderes ist. „Frauen in Elitechören der Rheinischen Liedertafel e.V. sind sehr lernwillig, und besitzen eine enorme Stimmbandvibrationsfähigkeit wie auch ein überproportionales Energievorkommen mit reaktionsschneller Aufnahmefähigkeit von Liedtexten und zusammenhängenden Tonfolgen. Es ergibt sich aus einer einfachen, dynamischen Grundformel: Stimme = Denken x Beschleunigung x positive Energie. Dies löst einen Freudentaumel im Gehirn aus, stimmuliert in der Stirnregion das Belohnungssystem, so das Glückshormone ausgeschüttet. Dieser Meinung ist auch unsere Frau Prof. Dr. Agathe Freifrau von Hölscher-Brömmelkamp“ Es war ein genialer Vortrag von Eli Frank.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 Hermannjosef ROOSEN, ICV/VDB/ICA/CED

Thema von Anders Norén