„Top10 großer Pop Legenden“ ist ein mächtiger Titel, der hörbar werden wird mit einer kleinen Show am
26. Oktober um 19:00 Uhr in der Repelener Dorfkirche. ( https://cantare-repelen.de/termine )

George Harrison, Christie, The Hollies, Simon & Garfunkel haben eine Musik in der Vergangenheit hinterlassen,
die für lange, lange Zeit eine große Aktualität besitzen und behalten wird.

My sweet Lord/George Harrison, One Moment in Time/Withney Houston, He ain’t heavy / The Hollies, Simply
the Best/Tina Turner oder gar Stairway to Heaven/Led Zeppelin und viele andere mehr sind auch heute noch
Ohrwürmer, die die Zuhörer zum Schwelgen bringen und die an große Zeiten erinnern.

Mit zwei Cantare-Ensembles werden diese Hits meisterhaft präsentiert , nämlich Musical Collection und
New Generation. Mehrfach hat Cantare in der Vergangenheitnationale und internationale Chorwettbewerbe
gewonnen ( https://cantare-repelen.de/hall-of-fame ) sowie mehrfach den Titel Meisterchor bei Leistungssingen
ersungen.

Wer dieses Ereignis in Moers-Repelen miterleben möchte, der sollte sich rechtzeitig um Tickets bemühen.
Zum Preis von 10,– € können diese Tickets erworben werden unter (02841) 780736 Marliese Brinkmann
oder unter der eMail “ Ticket.Service@cantare-Repelen.de „.

Vielleicht haben Sie ja Zeit und Lust diese kleine Show zu besuchen. Wir würden uns freuen.

Es geht weiter abwärts ….. leider !

Betrachtet man außenstehend das diesjährige Meisterchorsingen des Chorverbandes NRW in Arnsberg, so hat sich hinsichtlich der Teilnehmerzahlen gegenüber dem vergangenen Jahr die Teilnehmerzahl von 36 im vergangenen in diesem Jahr weiter auf 35 reduziert. Spricht man mit vielen Kolleginnen und Kollegen, so geht das Interesse zur Teilnahme an Leistungssingen immer mehr gegen „0“. Ehrlich gesagt auch bei meiner Person, obwohl ich immer in den vergangenen Jahren ein Verfechter der Leistungssingen war und immer mit meinen Chören daran teilgenommen habe.

Dies hat natürlich viele Gründe, die leider bei den Verantwortlichen immer noch nicht ankommen bzw. anscheinend nicht wahrgenommen werden. Ein weiteres Problem ist nach wie vor der mangelnde Informationsfluss und die mangelnde Kommunikation des Chorverbandes zur Basis (aktueller denn je). Damit meine ich die Kommunikation zu den Chören und vor allem zu den Chorleiterkollegen/innen. Es ist eine altbekannte Tatsache: „Was der Chorleiter nicht will, will auch der Chor nicht!“ Dies ist ja schon und das mittlerweile verstärkt an vielen Stellen verbandsintern festzustellen. Es war ein großer Fehler, den ehemaligen Musikausschuss in einen Musikrat zu ändern. Kein Gremium weiß näheres von anderen Gremien! Die sogenannten neuen „Untermusikausschüsse“ treffen sich nur noch höchst selten innerhalb eines Jahres, wenn überhaupt. Ich hatte damals vor dieser Entwicklung gewarnt. Was schon im Kleinen nachweislich nicht funktioniert, funktioniert im Großen schon gar nicht.

Erfreulich ist es für mich festzustellen, dass meine Vorschläge, die ich bereits vor Jahren im damaligen Musikausschuss gemacht habe, nun nach und nach tatsächlich umgesetzt werden, obwohl ich dafür damals verhöhnt und belächelt wurde ( „keine Punkte mehr öffentlich bekannt zu geben“ und „der Jury die Entscheidung überlassen, wer aufgrund welcher gezeigten Leistung wie eingestuft wird, ob Meister-, Konzert- oder Leistungschor“ ). Dies ist in Protokollen der damaligen Musikausschusssitzungen nachlesbar!! So sind in diesem Jahr keine 8 Chöre durchgefallen, sondern sie gehen immerhin noch mit dem Titel Konzertchor (Leistungsstufe B) nach Hause.

Für absolut falsch halte ich allerdings die Entscheidung, dass in allen Stufen eine finanziell identische Förderung gewährt wird. Hier sollte es schon nach einer Klassifizierung der Leistungsstufen deutliche Unterschiede geben. Ist dies nicht der Fall, werte ich damit die jeweils höhere Klassifizierung ab.

Nun bin ich sehr gespannt, wann auch mein letzter Vorschlag in die Tat umgesetzt werden wird:
Das an zwei Wochenenden ein Leistungssingen stattfindet, wo die Jury bei allen teilnehmenden Chören eine Klasseneinteilung vornimmt, also in

Leistungsstufe C = Leistungschor
Leistungsstufe B = Konzertchor
Leistungsstufe A = Meisterchor

Vielleicht ist es ja für die Leistungssingen noch nicht zu spät, wo doch der „Zuccalmaglio Volkslieder Wettbewerb“ und der „Volskliederpokalwettbewerb für ältere Chöre“ im vergangenen Jahr mangels Masse eingestellt wurden.

Ein Wort an das Präsidium:
Es gibt nicht nur den/die „türkischen Chor/Chöre“ und „Toni“, der von den Chören nicht angenommen wird, für einen Verband mit 58 Mitgliedern, nämlich den Sängerkreisen. Nein es gibt vor allem unsere Basischöre, die durch ihre Mitglieder ebenfalls über Ihre Sängerkreise den Chorverband zu einem großen Teil finanzieren.

Fusion – Sterben auf Zeit

Fusion_logo

Wie überall in unserem Land klagt auch der Chor XYZ über fehlenden Nachwuchs. Junge Menschen interessieren sich nicht mehr für den Chorgesang und für das Singen. Die eigenen Sänger sind in die Jahre gekommen und die biologische Uhr tickt. Die einzelnen Stimmgruppen sind nicht mehr ausgeglichen besetzt. Konzerte werden schon lange nicht mehr veranstaltet. Hier und da wird noch einmal ein Ständchen gesungen. Geprobt wird allerdings noch nach wie vor noch jede Woche. Wie lange das noch gehen kann, weiß man nicht, denn der Chorleiter muss ja auch bezahlt werden und die vereinseigenen finanziellen Mittel werden durch den fehlenden Nachwuchs und der sinkenden (mehr …)

Grandiose Show

Bereits eine Stunde vor Showbeginn standen die ersten Besucher vor der Dorfkirche in Moers-Repelen , um sich einen guten Platz zu sichern. Es handelte sich um den Nachholtermin der Neujahrsshow 2018.

„Seit 21 Jahren gibt es diese Form der Neujahrsshow, seit 36 Jahren ist Hermannjosef Roosen Director of Music der vokalen Holding Cantare-Repelen“. So begrüßte Marliese Brinkmann in diesem Jahr die zahlreichen Besucher am vergangenen Sonntag. Das Cantare-Ensemble „Musical Collection“ und die Solistinnen des Ensembles „New Generation“ waren wieder einmal musikalisch glänzend und hochmotiviert vorbereitet, so dass ein Feuerwerk alter und neuer unvergänglicher Hits abgebrannt werden konnte und wurde.

Immer wieder gab es Standing Ovations und Jubelpfiffe mit tosendem Applaus. Ein weiterer Garant war der Stargast des Abends Boysie White, der mit seiner unvergleichlichen Stimme die Besucher in seinen Bann zog. Aber auch für die Cantare eigenen Solisten Antonia Weyers, Sandra Tauschel und Julia von Salzen wie auch Andrea Roosen gab es immer wieder tosenden Applaus und Jubelpfiffe. „Musical Collection“ selber ist eine klangvolle und klangschöne, musikalische Macht. Immer wieder gab es an diesem Abend Gänsehautmomente, Tränen der Rührung, genauso wie große impulsive Emotionen. Zum Ende forderten die Zuhörer immer und immer wieder Zugaben. Danke für diese schöne und mitreißende Show an alle Beteiligten. Danke auch an unsere Technik mit den beiden Thomas und an Ralf Weyers für die schönen Fotoeindrücke.

Neujahrsshow 2018

Wie kann ein neues Jahr beginnen ohne die traditionelle Neujahrsshow der „Cantare Ensembles Musical Collection & New Generation“. So auch im kommenden Jahr 2018. Am Sonntag 14. Januar 2018 um 17:00 Uhr (Einlass: 16:00 Uhr) beginnt das musikalische Neujahrsfeuerwerk im der Aula des Kulturzentrums Rheinkamp, Kopernikusstraße 11, in Moers-Repelen.

Titel der 60er, 70er, 80er Jahre bis heute werden die Besucher in Stimmung versetzen, wie beispielsweise „The Spencer Davis Group-Gimme some Lovin“, „Elvis Presley-Hound Dog“, „Christie-Yellow River“, „Stevie Wonder“, „The Bee Gees-Stayin alive“, „John Miles-Music was my first Love“ und vielen anderen mehr. Aber auch aktuelle Chart Hits aus diesem Jahr wie von “ Luis Fonsi – Despacito“ gehören zum Programm ebenso wie die größten Hits von Michael Jackson. Ein wahres Feuerwerk mit Gänsehautfeeling wird auf die Besucher herabregnen.

Tickets zum Preis von 12,00 € für dieses Konzert gibt es bereits im Vorverkauf bei Marliese Binkmann Tel.: (02841) 780736 und unter eMail: Ticket.Service@cantare-repelen.de oder sofern noch vorhanden ebenfalls an der Abendkasse zum Preis von 15,– € (falls noch vorhanden).

Dieses Highlight zum Jahresanfang 2018 sollte man sich nicht entgehen lassen.

Da ich an Silvester einen Herzinfarkt erlitten habe, werden wir diese Show im ersten Vierteljahr 2018 nachholen. Die bereits erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Ehrenpräsident Hermann Otto gestorben

Am vergangenen Montag verstarb mein guter und treuer Freund Hermann Otto, Ehrenpräsident des Chorverbandes Nordrhein-Westfalen im Alter von nur 72 Jahren. In unseren Gedanken sind Andrea und ich bei seiner Familie: „Wir wünschen Euch allen viel Kraft, diesen großen Verlust zu tragen.“ Mir und uns war er über Jahrzehnte ein treuer Freund und Wegbegleiter.
.
Seine Leidenschaft war ein Leben lang die Förderung des Chorgesanges in NRW, wobei er immer alle Aktivitäten in Sachen „guter Musik“ vehement vertrat und förderte. Sein Wirken wird vielen Chorleitern/innen sowie tausenden Sängerinnen und Sängern unvergessen bleiben. Lieber Hermann, ruhe nun in Gottes Frieden. Unsere Gebete werden dich begleiten! R.i.P.
.
Bild:
Hermann Otto (links) bei der Verleihung der Verdienstplakette des Chorverbandes NRW in Gold an mich in der Dorfkirche Moers-Repelen.
.
Sein Lieblingslied meiner Chöre waren

Das „Ave Maria der Berge“

und „The Lords Prayer“, das Vater unser:

Hermannjosef Roosen
Director of Music ICV/ICA

Neuer Service von Cantare

wedding-322034

Sie planen Ihre Hochzeit – Silberhochzeit – Goldhochzeit oder ein Firmenevent, dann sind Sie bei Cantare Repelen „goldrichtig“.

Die dortigen Ensembles bieten Ihnen eine große musikalische Vielfalt hinsichtlich einer möglichen musikalischen Gestaltung.

Sprechen Sie doch einfach das dortige Management-Team an oder schreiben Sie eine eMail an management@cantare-repelen.de

Chor 2020 funktioniert ……

Cantare Repelen - New Generation

Cantare Repelen – New Generation

WAZ/NRZ Moers vom 02. November 2016

WAZ/NRZ Moers vom 02. November 2016

 

 

 

 

 

 

Das Nachwuchskonzept „Mein Chor im Jahre 2020“ bewährt sich immer weiter. So kann man es bei Cantare-Repelen bei fast jeder Veranstaltung feststellen. Im Laufe eines Jahres werden zahlreiche Konzerte mit großem Erfolg angeboten aus unterschiedlichsten musikalischen Genres.

So ist und bleibt Cantare Repelen ständig in einer breiten Öffentlichkeit präsent und das medial mit einer guten Reputation. Mehr noch, die Besucher bemühen sich eigenständig um Tickets und wollen diese Veranstaltungen nicht versäumen.

Für das Mangement-Team und für mich als musikalischer Leiter bedeutet das eine Menge Arbeit, die aber durch diese Erfolge schnell wieder entlohnt wird. Es macht uns alle froh und glücklich so entspannt in die Zukunft sehen zu dürfen.

Hits aus alter & neuer Zeit

Plakat

Plakat


Große Hits aus alter und neuer Zeit präsentiert am Samstag, 29. Oktober 2016, um 19:00 Uhr das Solisten Ensemble „Cantare Repelen – New Generation“.

Es ist doch einfach nur schön auch wieder einmal in der Erinnerung alter Zeiten zu schwelgen, wenn man Musik aus die Zeit hört. Viele Erlebnisse und Anekdötchen aus dieser Zeit werden dann plötzlich wieder wach.

Aber auch die aktuelle Musik bietet prägende Merkmale, wo Text und Musik unter die Haut gehen. So beispielsweise Musik aus dem ersten deutsch Album von Sarah Connor „Muttersprache“.

Interpretiert werden all diese Titel von den großartigen Solisten des Ensembles „Cantare Repelen – New Generation“.

Antonia

Antonia

„Antonia Weyers“ aus Moers-Repelen, Jahrgang 1995, machte mit 13 Jahren ihre ersten gesanglichen Gehversuche bei Cantare Repelen. Einen ersten und prägenden Soloauftritt hatte sie bei der Neujahrsshow im Januar 2009. Weitere Qualifikationsmaßnahmen durchlief sie 2010 bei dem großen „Choristocats-Casting“ in Mönchengladbach, wo sie sich von 450 Teilnehmer über Casting, Recall und mehreren Themen-Shows bis zu letzten Motto-Show, für die sich nur noch 10 (mehr …)

Quo vadis ….. Chorverband NRW

Statistik Leistungssingen 2016

Statistik Leistungssingen 2016


Es ist eine traurige Bilanz, die der Chorverband NRW für das Jahr 2016 ziehen muss: Ein historischer Tiefstand der tradierten Leistungssingen, wie die Statistik zeigt. Insgesamt haben nur 52 Chöre an Leistungssingen der Stufen A bis C teilgenommen. Im Jahr 2002 waren es noch 203! Zwei Formate der Leistungssingen wurden in 2016 gänzlich eingestellt, das Volksliederpokalsingen, das eigentlich für ältere Chöre gedacht war und das Zuccalmaglio Volkslieder Festival, wobei der Begriff „Festival“ in dieser Form schon seit langer Zeit zur allgemeinen Erheiterung beitrug.

Wie bin ich damals von den unterschiedlichsten Funktionären und hauptamtlichen Mitarbeitern des Chorverbandes angegriffen (mehr …)